Restaurants & Einkaufen

Foto: Aleksandra Keleman

Auf Reisen lasse ich mir im Hostel/Hotel eine Städtekarte geben und trage auf der Karte alle veganen Locations ein, inklusive Öffnungszeiten. So kann ich gleich zu Beginn die Route festlegen, anhand der ich es schaffe, möglichst alle veganen Restaurants und Biosupermärkte zu besuchen. Damit ich im nächsten Restaurant noch Hunger habe, esse ich mich nie vollständig satt – außer abends im letzten Restaurant des Tages. Meine Begleitung isst immer was anderes, damit wir möglichst viel ausprobieren können.

Die veganen Locations findet man kostenlos auf den Homepages Happycow (weltweit) oder Vanilla Bean (vorwiegend deutschsprachiger Raum).
Die überragende Happycow App (weltweit) mit integriertem Navi kostet einmalig ein geringes Entgeld.
Die Vanilla Bean App wird bis dato kostenlos angeboten (vorwiegend deutschsprachiger Raum).

 

Meine Empfehlung für Auswärtsspiele und Turniere:

Manche Airlines bieten bei Flugbuchung Vegan als Option an.
Den Hotels bei Ankunft oder vorher telefonisch mitteilen, dass man Pflanzendrinks und/oder Joghurt-Alternativen zum Frühstück wünscht. Leichten Standmixer für frische grüne Smoothies mitnehmen. Grünes vom Hotel geben lassen oder im nächstgelegenen Biosupermarkt kaufen. Idealerweise fertig gekeimte Müslis mitnehmen.